Quer über den Atlantik

Das Schiff selbst ist nicht an allen Ecken wirklich fotogen, aber immer mal wieder haben wir irgendwo angelegt und es ist tatsächlich so, dass die Orte vom Meer aus deutlich anders aussehen als vom Land aus. Wir sind nicht mitten drin, sondern haben eine gewisse Distanz. Auf dem Meer haben wir immer mal wieder andere Frachtschiffe getroffen und auch Besuch von Möwen und Lotsen erhalten.

2018-11-29T15:51:24+00:0029. November, 2018|Atlantik, Diashow|

6 Comments

  1. Benno Meixner 4. Dezember 2018 um 11:47 Uhr

    Hallo Ihr 2 🙂
    Wunderschöne Fotos von eurer Überfahrt. Offensichtlich schafft das Schiff tolle Perspektiven.
    Gute Reise und Liebe Grüsse aus dem (Schmuddel-) Winter.
    Benno

  2. Pascale & Silvio 25. Dezember 2018 um 17:51 Uhr

    Liebe Gabi, lieber Peter
    Wir wünschen Euch frohe Weihnachten an der Wärme!
    Danke für die tollen Bilder von Eurer Überfahrt. Wir freuen uns beteits auf die schönen Bilder und immerzu interessanten Reiseberichte, welche dann in nächster Zeit folgen werden.
    Wenn alles klappt, wird Silvio im 2019 mit dem Motorrad ebenfalls in Südamerika unterwegs sein. Die Planung ist schon mal abgeschlossen 😉 Wer weiss – vielleicht kreuzen sich dann die Wege – wer weiss…

    Weiterhin eine saubere Stossstange und allzeit gute und pannenfreie Fahrt in ein glückliches 2019 wünschen Euch
    Pascale & Silvio

  3. Peter Strub 28. Dezember 2018 um 16:53 Uhr

    Salut Pascale & Silvio
    Ein Wiedersehen in Südamerika wäre ja super. Wir werden 2019 primär in Argentinien sein.
    lgGabi&Peter

  4. Karin Renidear 1. Januar 2019 um 02:19 Uhr

    Liebe Gabi, lieber Peter
    Vielen Dank für die tollen Fotos und den Einblick in die lange Zeit auf einem Frachter. Da kommt man/frau schon auf die Idee Voci’s zu büffeln. Wir wünschen euch ein gutes neues Jahr im 2019.
    s‘liebs Grüessli Karin & Hanspeter

  5. Patrik Kramer 1. Januar 2019 um 10:42 Uhr

    Großartige Fotos. Ihr habt echt ein sehr gutes Auge für Motive.

  6. Peter Strub 1. Januar 2019 um 11:50 Uhr

    Besten Dank Patrik, man tut, was man kann. Es ist tut gut positive Kritik zu erhalten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar