Das geografische Ziel dieses Streckenabschnittes war eindeutig Tierra del Fuego. So weit als sinnvoll haben wir immer versucht die grosse Ruta 3 zu meiden und sind über kleinere Erdstrassen gefahren. Landschaftlich ist auch dieser Teil eher flach. Die Tierra del Fuego hat uns aber dann mit hügeliger Landschaft beglückt. Auf chilenischer Seite war die Y71 und Y85 rund um die Bahia Inutil wunderschön. Auch die RP 33 entlang dem Beagle Kanal war wunderschön. Der südlichste Punkt den Globi erreichen kann.

Auf unserer Übersichtskarte haben wir mit Wegpunkten unsere persönlichen Highlights und detaillierten Informationen über die aktuellen Strassenzustände für Selbstfahrer eingetragen, einfach reinzoomen.

Stand Dezember 2019